Medikamente für chronische prostatitis: die Namen, das Zeugnis, der Anwendung der Methode

Prostatitis heute nimmt eine führende Stelle unter den Erkrankungen der Harnwege bei Männern, die mehr als fünfundvierzig Jahre. In der Regel ist die Erkrankung diagnostiziert, in einem Alter, reifer, aber das aktuelle Tempo des Lebens, das begünstigt die Krankheit oft erkannt in einem frühen Alter. Die Ursachen für die Entstehung der Krankheit ist viel, aber es ist notwendig, um Zeit, um die Behandlung von chronischer prostatitis bei Männern. Die Medikamente abholen muss der Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse der Analyse. Einzige Therapie, die zur Zeit, wird dazu beitragen, um die Krankheit anzuhalten.

Chronische prostatitis

Die Ursachen der

Chronische prostatitis

Prostatitis ist eine Krankheit, die gekennzeichnet ist durch die Entwicklung des entzündlichen Prozesses in der Prostata. Die Krankheit ist in der Regel verursacht durch die Erreger, die in die Drüse aus der Harnröhre, der Blase, dem Darm oder mit Blut, in die Lymphe. Die Infektion verursacht die Entwicklung von Entzündungen. Die Ursachen für die Entwicklung von prostatitis sind in der Realität viel. Narben Faktoren bei der Arbeit:

  • ständige Verstopfung;
  • die Unterkühlung des Organismus;
  • die sitzende Lebensweise;
  • Sexuell übertragene Krankheiten oder Entzündung der Pathologie;
  • chronische Krankheiten im Körper;
  • unterlassen von Geschlechtsverkehr oder, im Gegenteil, zahlreiche Geschlechtsverkehr;
  • Verletzung des Immunsystems;
  • Faktoren von stress.

Arten von

Die chronische prostatitis wird von mehreren Typen sein:

  1. bakterielle;
  2. latente, eskortiert von der chronischen Schmerzen im Beckenbereich;
  3. asymptomatische entzündliche;
  4. gestoppt zu haben.

Bevor Sie das zuweisen von Drogen für die Behandlung von chronischer prostatitis bei Männern, der Arzt sollte die Art der Pathologie und herausfinden, die Ursache Ihrer Erscheinung.

Bakterielle Erkrankung

Prostatitis in diesem Fall entsteht durch eine bakterielle Infektion entwickelt sich in der Drüse. Als Ergebnis beginnt der Körper entzündet, in der er aktiv Multiplikation Krankheitserreger.

Bakterielle form der prostatitis

Die latente form der prostatitis

Es ist gekennzeichnet durch das Vorhandensein von Becken-Schmerz lange Zeit. Die Krankheit kann entzündliche und nicht-entzündliche Natur. Die sintomatologa der Mangel, Pathologie der Pässe versteckt.

Asymptomatische prostatitis

Die Erkrankung, von der Diagnose schwierig, weil für eine lange Zeit asymptomatisch. Pathologie gibt es einen Dritten Teil der Männer mit prostatitis. Es wird diagnostiziert durch Zufall in der Umfrage aus einem anderen Grund. Die Ursache der Erkrankung ist unbekannt.

Aufgehört haben zu prostatitis

Die Ursache für die Entwicklung der Krankheit zu handeln, angehaltene Prozesse von Eisen. Es ist eine nicht ansteckende Krankheit. Die Gründe für die Entwicklung in der Menge:

  • die Verletzungen des Beckens oder der Wirbelsäule;
  • abnorme Struktur der Gefäße des Urogenitalsystems;
  • die abnorme Entwicklung des Darms und der Blase;
  • Abstinenz oder mehrere sex;
  • sitzende Lebensweise;
  • Störung des Stoffwechsels;
  • die Vergiftung des Organismus;
  • Erkrankungen des Bewegungsapparat.

Die Diagnose

Festzustellen, dass die Heilung der chronischen prostatitis, muss der Arzt die Durchführung einer Untersuchung der Männer-und finden Sie heraus, die Ursache der Krankheit, Ihre Art und Weise. Zunächst wird der Arzt Untersuchungen die Anamnese und führt die überprüfung, rektale Untersuchung der Behörde. Er hat das Geheimnis der Prostata an die Forschung. Es ist auch zugewiesen, um eine ETR, die Laboranalyse von Blut und Urin.

In der Untersuchung der Sekretion der Drüse stellt die Empfindlichkeit der mikrobiellen Erregern gegenüber verschiedenen Antibiotika. Ohne diese ist es nicht möglich, weisen Sie wirksame Medikamente gegen chronische prostatitis.

Die Behandlung der

Die chronische form der Krankheit geht durch Zeiten der remission und Rückfälle für eine lange Zeit. Aber zur Heilung dieser Krankheit, die Forderungen der Urologen, das können Sie, aber nur in dem Fall, dass die Krankheit nicht ausgeführt wird. Aber selbst in schweren Fällen, kann die Linderung der Zustand des Patienten, übersetzen die Krankheit in einer remission phase.

die Behandlung der prostatitis

Es ist auch notwendig zu Folgen den Empfehlungen des Arztes, erfüllen alle Ihre Ziel, ohne die Sie nicht heilen konnten, die eine chronische Krankheit. Die Behandlung kann schwierig und lang, aber das wird zu positiven Ergebnissen führen.

In der Urologie für die Behandlung dieser form der Krankheit angewendet wird, um mehrere Gruppen von Medikamenten. Die Behandlung in diesem Fall muss umfassend sein. Kleiden Sie die folgenden Gruppen von Medikamenten:

  1. Antibiotika;
  2. nicht-steroidale entzündungshemmende Wirkstoffe (nsaids);
  3. Hormone;
  4. alpha-Blocker;
  5. Krampflösende Mittel;
  6. bio-regulatorische Peptide
  7. Muskelrelaxantien;
  8. phyto-Arzneimittel.

Antibakterielle Medikamente

Medikamente für die Behandlung der chronischen prostatitis, sollte Antibiotika umfassen. Dies ist notwendig für die Unterdrückung von Krankheitserregern der Darmflora. Beauftragt ein Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse der Analyse.

Diese Medikamente beseitigen die Ursache der Erkrankung. Heute in der Urologie angewendet, um mehrere Gruppen von antimikrobiellen Medikamenten.

Penicillinum Gruppe

Diese Medikamente werden oft verwendet, da Sie eine hohe Bioverfügbarkeit auf, ein breites Spektrum von Maßnahmen, die Beständigkeit gegen die saure Umgebung des Magens, die geringere Toxizität der Antibiotika. Richtige Verwendung der Medikamente beseitigt das Risiko der Entwicklung von Nebenwirkungen.

Alle Medikamente dieser Gruppe können kombiniert werden mit anderen Drogen. Austausch mit anderen Antibiotika, es ist eine Schwächung der Penicilline.

Cephalosporine

Die Drogen in der prostatitis bei Männern angewendet werden können, um Dritte und vierte generation. Diese Medikamente bieten ein breites Spektrum von Maßnahmen, hohe Resistenz gegen beta-laktamasen, im Vergleich mit den Drogen der penicilinasOh Gruppe.

Aminoglykoside

Es ist in der Regel Natürliche Antibiotika, die eine Wirkung antimikrobielle Wirkung in aktive und inaktive Bakterien. Die weitere Konzentration des Wirkstoffs im Blut ist, desto größer ist die Wirkung der Droge Aktion. Die Medikamente dieser Gruppe sind zu unterscheiden von den fehlen von allergischen Reaktionen, geringe Toxizität, aber eine hohe Toxizität nephrotoxizität. Daher muss der Arzt eine korrekte Berechnung der Dosis der Werkzeuge vor Ihrem Termin.

Fluorchinolone

Die Medikamente in dieser Gruppe enthalten sind, unterscheidet sich von allen anderen Antibiotika durch seine Struktur und Herkunft. Sie nicht haben Ihre natürlichen Pendants, sind in schweren Fällen der Erkrankung, wenn der rest der Medien haben sich nicht bewährt, sehr effektiv. Die Medikamente werden vier Generationen.

Makrolide

Diese Medikamente, die bei der chronischen prostatitis sind die am wenigsten giftig. Diese Gruppe von Antibiotika ist sicherer. Medikamente, die gut verträglich bei allen Patienten, die Nebenwirkungen in der Regel nicht auftreten. Sammeln sich in den Geweben in hoher Konzentration vor, so dass Sie wirksam in der Behandlung der prostatitis mit jeder form und schwere.

 

Die anti-entzündliche Medikamente (nsaids)

Die Medikamente dieser Gruppe sind, schneiden Sie die Schmerz, verringern die Entzündung in der Drüse.

Hormonelle Medikamente

Diese Medikamente werden Häufig verschrieben, in der Regel nur dann, wenn die NSAR nicht aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Alpha-Blocker

Diese Medikamente helfen, entspannen die Muskel-Gewebe -, Harn-Kanal, das führt zur Verbesserung der reflux von Urin. Diese Medikamente haben die Krankheit nicht heilen, und beheben Ihre Symptome, insbesondere die Verzögerung der Blasenentleerung bei akuten oder chronischen form.

Krampflösende tools

Diese Medikamente sind beseitigt, indem der Krampf der Muskeln der Blutgefäße, Verbesserung der Durchblutung, die Lösung von Schmerzen, die Verbesserung der Abfluss der Sekrete der Prostata. Diese Werkzeuge sind in der Regel verwendet, um zwei bis fünf Tage.

Richten von Muskeln und bio-regulatorische Peptide

Behandlung von chronischer prostatitis bei Männern, die mit Hilfe dieser Mittel lassen, sich zu entspannen die Muskeln im Genitalbereich, die Beseitigung der Empfindung von Schmerzen, normalisieren die Funktion der Gewinnung von Urin, normalisiert die Prozesse der Veränderung in der Schilddrüse, und beschleunigen die regeneration von Geweben der Prostata.

Phytotherapie

Diese Medikamente, wenn chronische prostatitis ist in form von Kapseln oder Flüssigkeit.

Andere Methoden der Behandlung von prostatitis

Neben der pharmakologischen Therapie durchgeführt werden sollte, Prostata-massage, nehmen Sie die Immunmodulatoren, die körperliche Aktivität. Der Arzt kann zuordnen Sitzungen der Physiotherapie, die für die Normalisierung der Funktion der Drüse. Sie sollten auch Essen richtig. Der Arzt wird Ihnen sagen, welche Art von Diät, die Sie Folgen müssen. Nur ein umfassender Ansatz, um zu helfen loszuwerden chronische prostatitis. Diese Krankheit kann geheilt werden, mit der Zeit, aber wenn Sie alle übungsaufgaben können Sie es loswerden für immer. In schweren Fällen ist es möglich, die Erreichung einer dauerhaften remission.

Denken Sie DARAN! PROSTATITIS BEHANDELT MIT ELEMENTAREN

Jeder Arzt kann bieten Sie eine Vielzahl von Methoden der Behandlung von prostatitis, die von den Benutzern als unzureichend erweisen, vor der radikalen:

  • Sie kann gegen eine Behandlung mit Pillen und rektal-massage, Rückkehr in Abständen von sechs Monaten;
  • Vertrauen Sie auf die populären Medien und glauben an ein Wunder;
  • gehen Sie zu einem Vorgang und vergessen Sie die sex-Leben...
15.07.2020